Benutzung

Das Stadtarchiv Friedrichstadt ist ein stadthistorischer Informations-
speicher. Die Bestände dokumentieren fast 400 Jahre Stadtgeschichte. Dieses Material stellen wir Besucherinnen und Besuchern bei uns zur Verfügung – ein Service, der von ca. 300 Besuchern im Jahr intensiv genutzt wird.

Jedermann kann Archivgut frei einsehen, so bestimmt es das Landes-
archivgesetz. Die Stadt Friedrichstadt legt damit ihre historischen Dokumente offen. Das Stadtarchiv ist Garant dieser Transparenz.

Der größte Teil des Archivguts stammt aus der Stadt- und Amtsverwaltung. Sie geben Unterlagen, die nicht mehr laufend benötigt werden, an das Archiv ab: Akten, Verträge und Protokolle, aber auch Fotos, Karten und Druckschriften ergänzen fortlaufend unsere Bestände.

Das Stadtarchiv Friedrichstadt hat einen kulturellen Auftrag. Es steht dafür ein, dass das schriftliche Kulturgut unserer Stadt dauerhaft bewahrt bleibt. Doch hat das Stadtarchiv auch einen rechtlichen Auftrag. Aus zahlreichen Unterlagen lassen sich bis heute Rechte ableiten: Rechte der Stadt und Rechte der Bürgerinnen und Bürger. Das Stadtarchiv sichert Dokumente, damit heutige und spätere Generationen ihre Rechte wahren können.

Das Stadtarchiv sorgt dafür, dass Friedrichstadt auch morgen noch eine Geschichte hat.